Nicht immer nur reden - Kreative Methoden in der Konfirmandenarbeit (1889011)

Mo, 29.10.2018 15 Uhr - Do, 1.11.2018 13 Uhr
Kirchenkreis
überregional
Tagungsbeschreibung
Konfirmandenarbeit bedeutet mit einer heterogenen Gruppe von Jugendlichen zusammen zu arbeiten: der Bildungshintergrund, religiöse Sozialisation und die Herkunft der Jugendlichen varriieren häufig sehr stark und erschweren die Konfirmandenarbeit. Die Vielfalt von Methoden, gerade aus dem integrativen, kreativen, künstlerischen aber auch musikalischen Bereich, können uns dabei eine Hilfe sein.
Das Pastoralkolleg bietet neue kreative, musikalische (auch ohne Instrumente), kunst- und theaterpädagogische Ansätze für die Konfirmandenarbeit. Die verschiedenen Methoden können konkret kennengelernt, ausprobiert und auf ihre Umsetzung in der Konfirmandenarbeit getestet werden.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Tagungsleitung
Dr. Iris Keßner, Dozent Andreas Nicht
Referent(inn)en
Ulrike Egermann; Sabine Lucke
Informationen zur Teilnahme
Veranstaltungs-Nr.: 1889011
Teilnahmebeitrag: 90,00 EUR
Tagungssekretariat: Sabine Gravili, Tel.: 02304 755 166
Veranstaltungsort
Tagungsstätte Haus Villigst
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte
Veranstalter / veröffentlicht von:
Pädagogisches Institut der Ev. Kirche von Westfalen

Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
verwaltung@pi-villigst.de
Tel.: 2304 755 160