"Am Freitag kann ich nicht zur Schule kommen ..." (1862117)

Mi, 7.11.2018 10-16 Uhr
Kurzbeschreibung
Von der Schulbank in den Jihad
Kirchenkreis
überregional
Tagungsbeschreibung
Gemeinsame Veranstaltung der AG Nord der Berufskollegs und des PI Villigst
Wie zeigt sich Salafismus, in Deutschland, in Westfalen, in unseren Schulen vor Ort? Diese Veranstaltung informiert darüber, wie Schüler*innen zu erkennen sind, die sich radikalisieren, sowie über staatliche Hilfen und pädagogische Maßnahmen.
Ausgehend von Basis-Informationen zum Salafismus werden vormittags typische salafistische Biographien vorgestellt (Denis Cuspert, Dominic Schmitz) und ein Schwerpunkt auf das Thema „Mädchen im Jihad“ gesetzt. Gezeigt wird Videomaterial, z.B. IS-Propagandavideos oder Dokumentationen über Radikalisierungsbiographien. Am Nachmittag stehen Informationen über das Präventionsprogramm „Wegweiser“ auf dem Programm mit konkreten Hinweisen zum Umgang mit salafistischen jungen Menschen im Schulalltag.
Das Ziel dieses Fortbildungstages ist es, sich mit radikalisierenden islamischen Jugendlichen auseinanderzusetzen und Gegenstrategien zu deren Narrativen zu entwickeln. Das bereitgestellte Hintergrundwissen und die Kenntnis konkreter Maßnahmen sollen bei der pädagogischen Arbeit mit betreffenden Jugendlichen helfen.

Zielgruppen: Lehrerinnen und Lehrer an Berufskollegs; Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe 1; Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe 2


Veranstaltungsort:
Tagungsstätte Haus Caldenhof Kirchenkreis Hamm Erwachsenenbildungsreferat
Caldenhof 28
59063 Hamm
Tagungsleitung
Sven Henner Stieghorst, Pfr. Matthias Grevel
Referent(inn)en
Pfr. Matthias Rodax
Informationen zur Teilnahme
Veranstaltungs-Nr.: 1862117
Teilnahmebeitrag: 22,50 EUR
Tagungssekretariat: Susanne Franz, Tel.: 02304 755 268
Veranstaltungsort
s. Tagungsbeschreibung
- -
Veranstalter / veröffentlicht von:
Pädagogisches Institut der Ev. Kirche von Westfalen

Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
verwaltung@pi-villigst.de
Tel.: 2304 755 160