Share Peace (2152041)

Fr, 25.6.2021 10-16:30 Uhr
Kurzbeschreibung
Tagung in Kooperation mit dem Bund für soziale Verteidigung
Kirchenkreis
überregional
Tagungsbeschreibung
Das Schulgesetz formuliert § 2, Abs. 2 in Anlehnung an die Landesverfassung NRW's das Bildungsziel Friedensgesinnung verbunden mit der Bereitschaft zum sozialen Handeln. Es gibt viele ermutigende Beispiele erfolgreicher gewaltfreier Friedensarbeit im Zivilen Friedensdienst der Bundesrepublik, der Zivilgesellschaft in Konflikt- und Kriegsgebieten, Schüler*innen-Initiativen. Sie sind im öffentlichen Leben (und im Unterricht) wenig präsent. Aktuelle Entwicklungen in Kriegs- und Konfliktgebieten, globale Fluchtbewegungen, Klimakonflikte, verstärkter Nationalismus, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit sind Herausforderungen, die uns scheinbar rat- und machtlos erscheinen lassen.

Wie kann der Zusammenhang zwischen dynamischen Konflikten und Krieg einerseits und Frieden und nachhaltiger Entwicklung nach den Sustainable Development Goals im Bildungsbereich und Unterricht ansprechend vermittelt werden?

Mit dieser Weiterbildung:
- erfahren Sie mehr darüber, was getan wird, um Konflikte konstruktiv zu lösen,
- lernen Sie Materialien und Methoden für Ihren Unterricht kennen,
- beschäftigen wir uns mit Lehrplänen. In welchen Themenfeldern ist Friedensbildung möglich? Dabei werden auch Fächer übergreifende Projekte vorgestellt.

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung mit, in welcher Schulform und Klassenstufe Sie unterrichten, damit wir Materialien und Methoden entsprechend vorbereiten können.
Tagungsleitung
Ursula August, Krischan Oberle
Informationen zur Teilnahme
Veranstaltungs-Nr.: 2152041
Tagungssekretariat: Christa Bläser, Tel.: 02304 755-277
Veranstaltungsort
Tagungsstätte Haus Villigst
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte
Veranstalter / veröffentlicht von:
Pädagogisches Institut der Ev. Kirche von Westfalen

Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
verwaltung@pi-villigst.de
Tel.: 02304 755 160
[549]