"Weibspersonen und Frauenzimmer" - Frauenleben in Mittelalter und Neuzeit Tagesseminar für Liebhaber von Kunst und Kirchen

Sa, 29.1.2022 10-16:30 Uhr
Veranstaltungsort
Willkommen beim Ev. Erwachsenenbildungswerk. Den Veranstaltungsort entnehmen Sie bitte dem Bereich Weitere Informationen.
- -
Bild des Veranstaltungsortes
Inhalte der Veranstaltung
Zwischen der edlen Dame der Minne, der tüchtigen Hausfrau vom Schlage einer Katharina von Bora und dem romantisch-verträumten Klischee eines züchtigen Hausmütterchens des 19. Jahrhunderts liegen Welten.

Viele Frauenbiographien zeigen, dass Frauen schon früh nicht nur im inneren Zirkel einer Familiengemeinschaft sondern gerade auch außerhalb des Hauses eine wichtige Rolle in Politik, Gesellschaft, Kultur und Kunst einnahmen. Lebenspraktisches Handeln und wirtschaftlicher Erfolg, kreative Kraft und Ausdauer, Klugheit und Wissensdurst prägen das Profil dieser Frauen, über die wir in der Neuzeit weit besser unterrichtet sind als im Mittelalter.

Nur wenige Frauen treten in Mittelalter und Renaissance als Individuen hervor. Meist sind es Königinnen oder Erbtöchter, die in eine wenn auch nur übergangsweise, entscheidende politische Position gelangen konnten. Als Spezialistinnen für die 'religiösen Familienbelange' entwickelten Frauen in Klöstern und Stiften des Mittelalters eine spirituelle Kultur, die als Frauenmystik in die Geschichte einging. Das hohe Lied der Minne mit ihrer ideellen Überhöhung schwächte zugleich das Ansehen der Frau, ja es entwickelte sich daraus eine besondere Art der Frauenverachtung, die sich in dem Zerrbild der "Weiberlisten" wiederfand und nicht zuletzt in dem Hexenfuror der frühen Neuzeit gipfelte.

Das Seminar gibt Einblicke in das häufig verborgene und nicht selten unterdrückte Potential weiblichen Denkens und Handelns in der Vergangenheit.

Leitung:
Hildegard Erlemann
(Kunst- und Kulturhistorikerin)

Sa 29.01.2022
10.00 - 16.30 Uhr

Haus Landeskirchlicher Dienste
Olpe 35
44135 Dortmund

35,00 € (Kursgebühr, Verpfl.)

Ansprechpartnerin:
Annegret Petersen
0231 5409-15

annegret.petersen@ebwwest.de

Weitere Informationen
Veranstaltungsort:
Haus Landeskirchlicher Dienste
Olpe 35
D-44135 Dortmund

Preis: 35.- €

Zielgruppe/n: Allgemein an Weiterbildung Interessierte

Veranstalter:
Regionalstelle des Ev. Erwachsenenbildungswerks Westfalen und Lippe e.V.
Geschäfts- und Studienstelle
Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e. V.
Olpe 35
44135 Dortmund
Telefon: 0231/540942

Verantwortlicher Mitarbeiter / Verantwortliche Mitarbeiterin:
Antje Rösener

Kursleitung:
Frau Dr. Hildegard Erlemann

Referent / Referentin:
Frau Dr. Hildegard Erlemann
Veranstalter / veröffentlicht von:
Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V.

Olpe 35
44135 Dortmund
info@ebwwest.de
Telefon: 0231-540910
Telefax: 0231-540949
Internet: www.ebwwest.de
[48]