Gelassener im Schulalltag (2063540)

Do, 24.9.2020 17-19:30 Uhr
Kirchenkreis
überregional
Tagungsbeschreibung
Lehrer*innen empfinden sich häufig als Einzelkämpfer. Der Schulalltag erfordert eine hohe, flexible Leistungsfähigkeit. Supervision kann helfen die berufliche Rolle zu reflektieren und die Balance zwischen persönlicher und beruflicher Sphäre
auszutarieren.In der Gruppensupervision geht es um das Einbringen von Praxisfällen und Anliegen aus dem Berufsalltag der Gruppenmitglieder. Die gemeinsame Reflexion des beruflichen Handelns aus unterschiedlichen Blickwinkeln, der Austausch kollegialer Erfahrungen und unterschiedlicher Lösungsstrategien tragen dazu bei, andere Sichtweisen auf ein Thema zu entwickeln. Der Supervisionsprozess trägt somit zur Entlastung und Unterstützung im Alltag bei. Für viele Teilnehmer*innen bedeutet die Förderung der Zufriedenheit bei der Arbeit gleichsam eine Verbesserung der Lebensqualität.

Im Austausch können die Teilnehmer*innen:
- die berufliche Rolle reflektieren
- Stressmanagment entwickeln
- Wege zur Entlastung finden
- Ressourcen zu stärken
- Resilienz aufzubauen
- Perspektiven erweitern
- Unterstützung bei der Suche nach Lösungsmöglichkeiten erhalten
- professionelle Kompetenz und Qualität der Arbeit erweitern

Fünf Termine, die weiteren Termine werden mit den Teilnehmer*innen festgelegt.

Zielgruppen: Lehrer*innen der Primarstufe; Lehrer*innen der Sekundarstufe I; Lehrer*innen der Sekundarstufe II; Lehrer*innen an Förderschulen; Lehrer*innen an Berufskollegs


Veranstaltungsort:
Ev. St.-Nicolai-Kirchengemeinde Dortmund
Kreuzstraße 66a
44139 Dortmund
Tagungsleitung
Kathrin Engelhardt
Informationen zur Teilnahme
Veranstaltungs-Nr.: 2063540
Tagungssekretariat: Nicole Gödersmann, Tel.: 02304 755-161
Veranstaltungsort
s. Tagungsbeschreibung
- -
Veranstalter / veröffentlicht von:
Pädagogisches Institut der Ev. Kirche von Westfalen

Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
verwaltung@pi-villigst.de
Tel.: 02304 755 160