"Die Hoffnung stirbt zuletzt..." (2050061)

Mo, 2.11.2020 9:30 Uhr - Fr, 6.11.2020 14:55 Uhr
Kurzbeschreibung
Theologische und unterrichtliche Annäherungen an das Thema Sterben, Tod und Trauer
Kirchenkreis
überregional
Tagungsbeschreibung
Sterben und Tod werden heute täglich medial ins Haus getragen und gleichzeitig ist eine Unfähigkeit zur Kommunikation über dieses Thema zu beobachten. Der Religionsunterricht steht somit vor der Herausforderung, eine angemessene Auseinandersetzung der Schüler*innen mit diesem Thema zu fördern und ihnen eine Perspektive über den Tod hinaus zu eröffnen.
Auf der Vokationstagung werden wir mögliche unterrichtspraktische Zugänge zu dem Thema kennen lernen, einen Blick auch auf interreligiöses Verstehen werfen, und Raum haben für eigene Fragen und Anfragen.

Im Anschluss an die Tagung erhalten Sie in einem feierlichen Gottesdienst die Vokation.
Die Anmeldung zu dieser Tagung ist nur möglich, wenn das Landeskirchenamt das Vorliegen der Voraussetzungen geprüft und bescheinigt hat.
Näheres erfahren Sie im Internet unter: www.vokation-westfalen.de


Zielgruppen: Lehrer*innen an Förderschulen; Lehrer*innen der Primarstufe; Lehrer*innen der Sekundarstufe I; Lehrer*innen der Sekundarstufe II; Lehrer*innen an Berufskollegs
Tagungsleitung
Sabine Grünschläger-Brenneke, Pfr'n Ursula August
Informationen zur Teilnahme
Veranstaltungs-Nr.: 2050061
Teilnahmebeitrag: 140,00 EUR
Tagungssekretariat: Susanne Franz, Tel.: 02304 755-268
Veranstaltungsort
Tagungsstätte Haus Villigst
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte
Veranstalter / veröffentlicht von:
Pädagogisches Institut der Ev. Kirche von Westfalen

Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
verwaltung@pi-villigst.de
Tel.: 02304 755 160