Stärkung der Resilienz - Stark durch die Krise (2059221)

Di, 6.10.2020 16-19 Uhr
Kurzbeschreibung
Online-Seminar für Lehrergesundheit
Kirchenkreis
überregional
Tagungsbeschreibung
Lehrpersonen, Schüler*innen, Eltern und Schulleitungen erleben manchmal anstrengende Probleme, Konflikte beziehungsweise persönliche Krisen. Diese entstehen primär in der Schule oder im Privatleben, wirken sich aber in beiden Bereichen aus. Die Betroffenen versuchen ihre Erregung zu regulieren (emotionale Bewältigung) und ihre Lage zu verbessern (problemlösende Bewältigung). Beides kann gelingen oder mit negativen Nebenwirkungen für sich selbst und andere verbunden sein.
Die individuelle Übererregung führt meist zu wechselseitiger emotionaler Ansteckung.

In der Online-Fortbildung arbeiten wir zu folgenden Fragen:
- Wie können Lehrkräfte eigene Krisen bewältigen beziehungsweise Mitmenschen bei Krisen unterstützen und letztlich die Krisenfähigkeit ihrer Schüler*innen fördern?
- Wie kann man Frühformen entstehender Krisen erkennen, soziale Ansteckung sowie Eskalationsprozesse eindämmen und effektive Bewältigungsstrategien unterstützen?
- Wie kann man die individuelle und kollegiale Resilienz und Krisenfestigkeit stärken?

Laut WHO gehören Krisenfähigkeit und Resilienz zu den Lebenskompetenzen und damit zu einem Kernauftrag von Bildungsarbeit.

Dialogforum: 5 Tage vor der Online-Fortbildung erhalten die Teilnehmer*innen den Zugang zum Dialog- Forum mit dem Referenten, in dem sie anonym ihre Wünsche und Fragen formulieren können und Antworten darauf erhalten.

Anmeldeschluss: 30.09.2020
Tagungsleitung
Pfr'n Sabine Grünschläger-Brenneke, Pfr. Marco Sorg
Referent(inn)en
Prof. Dr. Bernhard Sieland
Informationen zur Teilnahme
Veranstaltungs-Nr.: 2059221
Tagungssekretariat: Ulrike Wilking, Tel.: 02304 755-262
Veranstaltungsort
s. Tagungsbeschreibung
- -
Veranstalter / veröffentlicht von:
Pädagogisches Institut der Ev. Kirche von Westfalen

Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
verwaltung@pi-villigst.de
Tel.: 02304 755 160