Heterogenität und Inklusion in der Konfirmandenarbeit (2089121)

Mi, 7.10.2020 10-12 Uhr
Kurzbeschreibung
Online-Angebot
Kirchenkreis
überregional
Tagungsbeschreibung
Digitales Seminar zum Thema Inklusive Konfirmandenarbeit
Heterogenität ist ein Kennzeichen von Konfirmandengruppen. Das Milieu, der Bildungshintergrund
und auch die Voraussetzungen des Lernens sind bei Konfirmand*innen ganz
unterschiedlich. Inklusive Konfirmandenarbeit möchte darauf mit differenzierten und
ganzheitlichen Angeboten reagieren.
In diesem Seminar werden wir die Verschiedenheit unserer Konfirmand*innen identifizieren, differenzierte Lernzugänge erkennen und anhand der vorgestellten Kriterien die eigene Praxis reflektieren
Tagungsleitung
Dr. Iris Keßner, Pfr'n Sabine Grünschläger-Brenneke
Informationen zur Teilnahme
Veranstaltungs-Nr.: 2089121
Tagungssekretariat: Sabine Gravili, Tel.: 02304 755-166
Veranstaltungsort
s. Tagungsbeschreibung
- -
Veranstalter / veröffentlicht von:
Pädagogisches Institut der Ev. Kirche von Westfalen

Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
verwaltung@pi-villigst.de
Tel.: 02304 755 160